Wenn Zerstörung in die nächste Runde geht

Ich hatte vor einiger Zeit einen Beitrag darüber geschrieben, dass Mogli Dinge stiehlt und sie zerstört. Einfach der Vollständigkeit halber werde ich die dort angefangene Liste nun hier um seine neuen Errungenschaften erweitern, damit diese der Nachwelt auch ja erhalten bleiben.

Auf Moglis Konto der Zerstörung gehen seit der letzten Liste:

  • Ein Delfin von Schleich
  • ein klappbarer Silikontrinknapf für Unterwegs
  • mehrere Paketverpackungen
  • Natürlich wieder einige Trinkflaschen
  • ein unschuldiges weißes Kuscheltierschaf, dass er nicht nur killte, sondern es brutal ausweiden musste
  • Das Ohr seines geliebten Rieseneisbären Paul, dem ich bereits eine klaffende Wunde am Bein nähen durfte und nun auch versuchen werde, meine chirurgischen Fähigkeiten an seinem Ohr einzusetzen
  • Ein Swiffer Staubwedel (dort zumindest nur das Tuch, den Stiel konnte ich unter Einsatz meines Lebens zurück erobern)
  • Ein Ball der Lieblingszweibeiners (den dieser doch soo sorgfältig vor ihm versteckt hatte)
  • Eine Cappy des Lieblingszweibeiners (das allerdings eh zur Altkleidersammlung gedurft hatte)
  • Eine alte Palme, die er mal eben zwischen Blättern und Stiel trennte, weil man so anscheinend die Wohnung besser dekorieren kann
  • Die Erde, in der sich besagte Palme befand, wurde verschüttet, um anschließend die neu erlernten Buddelfähigkeiten unter Beweis zu stellen.
  • Man schmiss erst einen Teller von der Sofalehne (ja da gehört er ja auch nicht hin) um dann…
  • ..ein paar Tage später eine Tasse auf einen weiteren Teller zu schmeißen, auch von der Sofalehne (Wir Zweibeiner lernen auch nie aus) was das Auseinanderbrechen des Tellern zu Folge hatte
  • Eine Pralinenschachtel  wurde entdeckt und zertrampelt, zum Glück aber nicht verspeist
  • Wärend meinem Versuch einer Mani und Pediküre wurden die dabei liegenden Wattepads mal eben verschluckt und konnten gerade noch so einzeln wieder aus dem Maul gefischt werden.
  • Das Glück hatte das Abschminktuch leider nicht, dass wurde in einem runter geschlungen und kam erst 2 Tage später wieder zum Vorschein
  • Weihnachtsdeko, die wohl bemerkt schon verstaut war, wurde aus dem Karton geholt und gründlich zerlegt, ein Weihnachtsstern und eine Girlande, ein kleiner Engel konnte gerade noch so gerettet werden, sonst wäre er auch Tornado Mogli zum Opfer gefallen
  • Und natürlich darf Tupperware nicht fehlen, die wird auch nicht bloß zerstört, das ist schließlich etwas für Amateure, Mogli zerkaut und frisst sie und da Tupperware leider nicht biologisch abbaubar, geschweige denn Mogliverdaubar ist, findet die auf sehr unerfreuliche Weise ihren Weg durch seinen Körper.

Und das wäre es dann auch wieder. Fürs erste. Denn das wird 1000% nicht die letze Liste sein, denn inzwischen kann ich wohl sagen, dass ich den Moglibären ein klein wenig kenne und vorhersagen kann, dass es für ihn nie langweilig wird, unsere Wohnung nach Dingen zu durchsuchen, die man fressen oder auseinander nehmen kann, denn wer wie Mogli offensichtlich Innenarchitekt werden will, der muss schließlich früh anfangen, die Wohnung stetig umzudekorieren, damit man immer voll im Trend ist.

Schreibe einen Kommentar