Jahresvorsätze für die Extra-Faulen

Ok ich gebe zu wir haben bereits April, aber da ich bis jetzt noch nie Neujahrsvorsätze für mich gemacht habe, fange ich 2017 auch gar nicht damit an. Und, seien wir mal ehrlich, Vorsätze wie “Gesünder Leben” “Mehr trinken” und “mehr Sport treiben” stehen vermutlich bei fast jedem auf seiner Liste und über die Hälfte ist schon jetzt nicht mehr dabei, sich an sie zu halten. Deshalb dachte ich mir, ich versuche jetzt mal, mir ein paar Dinge aufzuschreiben, die ich zusammen mit Mogli dieses Jahr erreichen möchte. Für ihn, für uns gemeinsam und ein paar Dinge auch einfach nur für mich.

 

Für ihn möchte ich mich weiterhin dem Dummysport widmen. Und dort auch ein bisschen kreativer werden. Also nicht nur das übliche ich werfe-Mogli bringt es Prinzip, sondern einige Übung einbauen um es ein wenig spannender und arbeitsintensiver zu gestalten.

 

Für uns habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr Bikejöring auszuprobieren. Zumindest möchte ich Mogli an die Situation gewöhnen, das er vor oder neben dem Fahrrad läuft und sich dort sicher fühlt. Er soll diese neue Situation in Ruhe kennen lernen und falls es ihm und mir Spaß macht, werden wir versuchen es in unseren Alltag einzubauen. Damit warten wir allerdings noch ein bisschen, bis er alt genug ist, damit ich seinen Körper nicht falsch belaste. #vielzuforsichtigeHundemama

 

Zudem möchte ich noch ein wenig mehr und intensiver an Moglis Leinenführigkeit arbeiten. Da er ja in knapp 2 Monaten mehrmals in der Woche mit mir zur Universität muss, braucht er dort gewisse Kompetenzen, um nicht negativ aufzufallen. Er macht seine Sache zwar oft schon sehr gut, aber ein bisschen üben schadet ja nicht ;).

 

Ich möchte lernen, eine Frisbee gut zu werfen. Ja das klingt ein bisschen blöd, aber ich merke, dass Mogli an dem Frisbee, den wir haben, oft Interesse zeigt, ich ihn aber nicht gut lenken kann. Ich werfe einfach nicht richtig, und so fällt es ihm total schwer, mit mir zu arbeiten und er erkennt darin keinen Sinn. Die Male, die ich richtig geworfen habe, und es ihm so ermöglichte den Frisbee zu fangen, hatte Mogli wirklich Spaß daran.Also ja, ich lerne dann mal das werfen. #unsportlichinjederhinsicht

 

Und für Mich würde ich gerne Moglis Repertoir an Tricks erweitern. Er kann zwar schon einiges, und mir ist natürlich bewusst, dass es dem Hund nicht wirklich etwas bringt, auf meinen Füßen zu “tanzen” oder durch meine beine Slalom zu gehen, aber es macht mir einfach Spaß mit ihm zu üben, es lastet ihn geistig ein wenig aus und manche Übungen wie das verbeugen sind laut unserer Hundetrainerin gut geeignet, um den Hund vor Sportaktivitäten aufzuwärmen und zu dehnen. Also werden dieses Jahr noch einige Übungen dazu kommen, und ich hoffe mir fallen ein paar mehr Gesten für die Kommandos ein, denn was das angeht bin ich wirklich unglaublich unkreativ.

Das gute an diesen “Vorsätzen” ist, dass ich einen mich motivierenden Partner habe. Mogli arbeitet unglaublich gerne, und besonders mit mir macht es ihm am meisten Spaß. Er ist beim arbeiten konzentriert und ruhig, was für mich sehr angenehm ist. Und ich merke den Unterschied einfach, ob ich einen gelangweilten Mogli in der Wohnung rumtigern habe, oder einen ausgeglichenen und geforderten Hund an meiner Seite.

 

All das ist  natürlich nur eine Idee, wenn etwas nicht klappt, dann klappt es halt nicht. Mogli ist ja auch noch recht jung und daher werde ich gerade bei den körperlichen Aktivitäten aufpassen, dass er sich nicht überanstrengt (nicht dass ihm das auffallen würde, Mogli läuft auch noch wenn er kaum noch atmen kann). Wenn er nächstes Jahr wirklich ausgewachsen ist, möchte ich vielleicht noch in ein paar andere Hundesportarten reinschnuppern und freue mich jetzt schon darauf. Aber dieses Jahr will ich den Fokus  vorwiegend auf seine Ausbildung zu einem gut erzogenen Hund legen und durch unser Training unsere Teambindung weiter verstärken, denn ich denke man merkt, wenn ein Halter und sein Hund nach einer längeren Zeit ein wirklich eingespieltes Team sind, denn dann arbeiten sie gemeinsam einfach anders. Und das ist ein Vorsatz, bei dem ich mir keine Sorgen mache, ihn irgendwann mit Mogli zu erreichen.:)

 

Wie sieht es bei euch aus, habt ihr Vorsätze für das Jahr 2017 ? Oder findet ihr das total blöd und unsinnig ?

 

Danke fürs vorbeischauen,

 

Kira und Mogli

Schreibe einen Kommentar