Mal was anderes …

Manchmal machst du mich wahnsinnig.

Denn du bist manchmal fürchterlich kompliziert. Bist wie ein Puzzle mit 1000 Teilen die nicht ineinander passen wollen. Und dann verblüffst du mich. Bist in einer Sekunde klug und mutig, in der nächsten dann albern und verrückt.

Und du faszinierst mich. Tag für Tag. Weil du ganz du bist und weil dir bei allem was du tust total egal ist, ob dich jemand komisch ansieht oder den Kopf schüttelt. Dich kümmern derlei Kleinigkeiten nicht. Wie meine Hose sitzt ist dir egal, wie meine Haare liegen ist dir egal und ob meine Nägel lackiert sind ist dir auch egal. Für dich ist wichtig, dass ich mit dir raus gehe Richtung Abenteuer, bekannte Pfade verlasse und neue Wege erkunde. Für dich ist wichtig, dass ich dir Freiraum lasse, dich aber nie ganz allein lasse. Du brauchst mich fit und gesund, denn du forderst meinen Geist und meinen Körper, bist mein Buch voller Aufgaben und meine Bucketlist. Du hättest gerne mehr Essen, und die Sache mit dem nicht Dick werden ist für dich unbegreiflich. Und dass ich dir nicht immer was von meinem Essen ab gebe ist vermutlich eine Frechheit, aber sowas verzeihst du mir. Auch wenn ich dir auf die Pfote trete, dir beim bürsten an den Haaren ziehe oder den Ball falsch werfe verzeihst du mir, weil du mein Freund bist und das für dich das selbstverständlichste ist.

Und manchmal denke ich, du müsstest wissen warum ich unbedingt will das du gut und sicher bei Fuß gehst, dabei denkst du vermutlich, ich müsste doch wissen, dass es für dich nur eine richtige Richtung gibt: Vorwärts. Denn du willst immer nach vorne, willst überall der erste sein und so viel erleben wie es geht. Du bist ein Staubsauger, in der Küche und wenn es darum geht, Erlebnisse aufzusaugen. Manche Dinge klappen sofort, andere Dinge brauchen eine kleine Ewigkeit, aber das ist ok, weil Dinge zusammen nicht schaffen nicht mehr so schlimm ist. Und manchmal könnte ich schwören, dass du mich irgendwie verstehst. Nicht in dem was ich sage, aber indem was ich dir sagen will. Du verstehst mich ganz ohne Worte. Brauchst keine Sätze mit möglichst vielen Adjektiven und der richtigen Satzstellung um mich zu verstehen. Wörter sind dir egal, denn du brauchst keine Worte, um ich liebe dich zu sagen.

 

Danke, dass du einfach du bist.

Schreibe einen Kommentar